Bad Arolsen: Pfarrer Wischnath verstorben

Anfang Januar erhielten wir die traurige Nachricht, dass Pfarrer Hans-Hermann Wischnath am 25.12. im hohen Alter von 96 Jahren gestorben ist. Die Trauerfeier fand Pfarrer Wischnath
am 30.12. in Bad Arolsen statt.
Hans-Hermann Wischnath war Pfarrer der hörenden Gemeinde Schlüchtern-Gundhelm und Gehörlosenseelsorger der Gemeinde Fulda. Ab 1962 engagierte er sich für die Gehörlosen in und um Fulda und arbeitete eifrig mit den Kollegen zusammen. Am 1.11. 1985 ist er in den Ruhestand gegangen und wurde auch von „seiner Gemeinde Fulda“ verabschiedet. Seinen Ruhestand verbrachte er zusammen mit seiner Frau in Bad Arolsen.
Auch im hohen Alter kam er immer wieder zu Besuch nach Kassel zu den Sitzungen der Gehörlosenseelsorge. Gern erinnern wir uns an seine Dankes- oder Grußkarten für die Kolleginnen und Kollegen: heiter - besinnlich und immer in Form eines Gedichts.
So trauern wir mit seiner Familie um einen besonderen Kollegen und sind voller Hoffnung, dass er jetzt bei Gott behütet und bewahrt ist.

Bad Hersfeld: Ehrung Gebärdenchor

Gebärdenchor Ehrung Weihnachten 16Am Samstag, den 10.12.2016 fand die Weihnachtsfeier der Hersfelder Gehörlosen im Raum der Begegnung in Bad Hersfeld statt. Viele Gehörlose sind gekommen und haben ein schönes Miteinander auf der Weihnachtsfeier erlebt.
Im Anschluss an den Gottesdienst und einem gemeinsamen Mittagessen gab es verschiedene Ehrungen. Dabei wurde auch der Gehörlosenchor Bad Hersfeld durch den Gemeindevorsteher Rainer Stracke geehrt. Über viele Jahre hin gebärden die Frauen des Gebärdenchores (Gerda Brand, Elfriede Brauner, Petra Heidler, Eve-Marie Stracke, Renate Ringehahn, Ingeborg Tögel und Margarete Böttner) in jedem Gottesdienst ihre Lieder. Der Gebärdenchor macht allen viel Freude und ist eine große Bereicherung für den Gottesdienst.

Kassel: Trauer um Horst Martin

Am 16. Dezember 2016 wurde Horst Martin auf dem Friedhof Kassel-Wolfsanger beerdigt. Herr Martin war sehr krank, trotzdem war es für alle überraschend, als er am 30. November 2016 gestorben ist. Horst Martin wurde 83 Jahre alt. Horst Martin
Trotz des hohen Alters war er immer noch sehr aktiv; mit seiner Frau hat er viele Reisen gemacht. In seiner ruhigen und freundlichen Art kennen ihn viele Gehörlose aus Altenclub und Gottesdiensten.
Wir trauern um Horst Martin und wünschen seiner Familie – besonders seiner lieben Frau Irmgard – alles Gute, Kraft und Gottes Segen für diese schwere Zeit.

 

Lichtenfels: Trauer um Fritz Scriba

Völlig überraschend verstarb Fritz Scriba im Alter von 66 Jahren. Viele Menschen kamen zu der Trauerfeier am 24. November 2016 in Lichtenfels-Goddelsheim und wollten sich von ihm verabschieden. Die Beisetzung fand im Familienkreis in seinem Heimatort Goldhausen statt.
Wir trauern mit den Familien Scriba und Wäscher. Gott schenke euch Trost und Stärke in dieser schlimmen Zeit.

Marburg: Trauer um Alexander Kahl

In den Mittagsstunden des 16. Novembers 2016 ist Alexander Kahl im Marburger Krankenhaus gestorben. Am Montag, dem 14. November, war Alexander nicht zur Arbeit gekommen. Seine Mutter machte sich Sorgen und schaute nach Alexander Kahlihm. Ein Notarzt wurde gerufen und er kam sofort ins Krankenhaus nach Marburg. Die Ärzte stellten ein starkes Hirnbluten fest. Mehrere Stunden wurde er operiert, aber es half alles nichts. Es war ein großer Schock für die Familie und viele Freunde.
Am Dienstag, den 22. November 2016 mussten sie in einem Trauergottesdienst in der Kirche in Ernsthausen von Alexander Kahl Abschied nehmen. Er starb leider viel zu früh im Alter von 43 Jahren. Die Trauer und der Schmerz sind sehr groß. Wir wünschen seiner Familie und allen Angehörigen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

 

Unterkategorien