Andacht zu Christi Himmelfahrt

Weiterleitung zu Youtube Video, wenn Video oben nicht klappt

Die Apostelgeschicht (Apg. 1, 9-11) erzählt vom Abschied Jesu:
Alle schauen in den Himmel und können sich gar nicht von Jesus trennen.
Sie blicken in den Himmel... ...unsere Aufgaben und unsere Arbeit ist aber auf der Erde - mit den "Augen gen (in Richtung) Himmel" sehen wir nicht was vor unseren Füßen liegt!
Es ist viel auf der Erde zu tun, wir leben aber in der Hoffung, dass Jesus wieder zurückkommt und uns zur Seite steht.
Einen schönen Himmelfahrtstag!

 

 

Andacht zum Sonntag Jubilate (Jubeln!)

Weiterleitung zu Youtube Video, wenn Video oben nicht klappt

"Jubilate" heißt Jubeln, Freuen (Psalm 66, 1 "In allen Ländern sollen Menschen jubeln - jubeln mit großer Freude").
Mir ist aber nicht zum Jubeln! In mir ist die Freude über die Lockerungen von den Corona-Einschränkungen, gleichzeitig auch die Furcht vor dem was kommt (Zukunft wie?).
Vielleicht steigen bald wieder die Ansteckungszahlen und werden die Menschen dann die neuen Einschränkungen hinnehmen?
Bei allen Zweifeln und Unsicherheiten was gibt Mut und Zuversicht? Jesus spricht: "Ich bin der Weinstock und ihr seid die Reben."
Für mich ist neu, dass ein Weinstock bis zu 15 Meter tiefe Wurzeln haben kann. Auch in den heißesten Sommern sin seine Blätter immer grün und frisch. Der Weinstock kann auch aus tiefsten Tiefen noch Wasser holen.

Das wünsche ich mir für mein Leben, dass ich wie eine Rebe am Weinstock bin.
Nicht ist muss schaffen, nicht ich muss machen, nicht ich muss... Ich öffne mich und suche Kontakt zu Gott - Er macht für mich.
ER füllt mich mit neuem Mut und Kraft, ER gibt mir Zuversicht und Vertrauen!
Amen!

Andacht zum Sonntag Kantate (Singt!)

;

Weiterleitung zu Youtube Video, wenn Video oben nicht klappt

Viele Gebäude (Häuser) zeigen die Macht und den Reichtum des Besitzers.
Zum Beispiel auch der Reichstag - in der Kaiserzeit erbaut - sah er immer so aus wie eine Trutzburg: mächtig, gewaltig, beherrschend! Damals hatte das Parlament im Reichstag wenig zu entscheiden, es war Kaiserzeit, später der Nationalsozialismus - kein Ort für Parlamentarismus und Demokratie.
Es wundert nicht, dass der zerstörte Reichstag ein Sinnbild für das Ende der Nazidiktatur und des Zweiten Weltkrieges ist.

2. Chronik 5 berichtet von der Einweihung (Eröffung) des Tempels in Jerusalem: tausende Menschen sind gekommen, Musik erklingt und Trompeten erschallen, alle wichtigen Menschen sind da, um das Haus des einzigen, mächtigen Gottes einzuweihen! Im Tempel wohnt... Gottes Güte und Barmherzigkeit. Güte und Barmherzigkeit, nicht Macht und Gewalt... wie wunderbar ist dieser Gott, der unser einfaches, menschliches Denken auf den Kopf stellt.
Der Schöfper dieser Welt kommt uns entgegen in Güte und Barmherzigkeit!
Amen!

 

Andacht zum 1. Sonntag nach Ostern

Weiterleitung zu Youtube Video, wenn Video oben nicht klappt

"Ist es bald vorbei?" "Haben wir die Krise überstanden?" Dieses Fragen stellen wir uns zur Zeit. Diese Fragen stellten sich sicherlich die Israeliten in der Gefangenschaft in Babylon im 6. Jahrhundert v. Chr. Statt weiterer schlimmer Nachrichten schickte Gott den Propheten Jesaja mit einer klaren Botschaft zu ihnen: "Tröste mein Volk!" Gottes Worte sind mutmachend und lassen uns aufschauen (Jesaja 40, 26-31). Auch wenn die Krise noch lange nicht vorbei ist, Gott öffnent neue Perspektiven, gibt uns Kraft und Hoffnung!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.