Bad Hersfeld: Gemeindevorstandstagung

Gruppenfoto mit AltardeckeÜber drei Tage, vom 12. bis 14. Juni 2015 trafen sich die Gemeindevorstände der Gehörlosengemeinden in Bad Hersfeld. Thema der Tagung war die Gestaltung des Gottesdienstes – besonders die Gestaltung des Gottesdienstraumes.
Schon am Freitagabend konnten wir diese besondere Gestaltung sehen. Pfrin. Keller-Stenzel schmückte einen Tisch als Altar, der die nächsten Tage in unserer Mitte stand.
Am nächsten Tag zeigte Pfr. Heinisch Bilder der Räume, in denen die Gemeinden ihre Gottesdienste feiern: Gemeindehäuser, Kirchen, Vereinsräume. Diese Räume werden ganz unterschiedlich genutzt und sehen auch ganz unterschiedlich aus. Die Frage war: Wie werden diese Räume geschmückt, damit sie Räume der Gehörlosengemeinden werden.

Weiterlesen: Bad Hersfeld: Gemeindevorstandstagung

Borken: Taufe

Am 31. Mai 2015 wurde in der Stadtkirche in Borken (Hessen) Leonie Just (Enkelkind von Olga und Nikolai Drugin) getauft. Wir wünschen der Familie alles Gute und Gottes Segen.

Fulda und Hanau: Pfingstgottesdienst am 24. Mai 2015 in Hanau: „Der Geist, der uns bewegt“

Hanau: Pfingsten 2015Aus vier wird eins! Die ehemals vier evangelischen Kirchengemeinden in der Hanauer Innenstadt sind jetzt eine gemeinsame evangelische Stadtkirchen-Gemeinde. Dieses besondere Ereignis wurde am Pfingst-Sonntag gefeiert: mit einem Gottesdienst und anschließendem Gemeindefest rund um die Alte Johanneskirche.
Die Hanauer Gebärdensprach-Gemeinde war eingeladen, den Gottesdienst mitzufeiern. Das war bereits der zweite inklusive Gottesdienst in Hanau, den Orts-Kirchengemeinde und Gebärdensprach-Gemeinde gemeinsam gefeiert haben! Als Dolmetscherin war wieder Roswitha Wagner dabei.

Weiterlesen: Fulda und Hanau: Pfingstgottesdienst am 24. Mai 2015 in Hanau: „Der Geist, der uns bewegt“

Freizeit Niedenstein vom 18. bis 22. Mai 2015

Freizeit Niedenstein In der Woche vor Pfingsten trafen sich in Niedenstein Senioren aus unserer Landeskirche zu einer Freizeit. Im Freizeitheim werden wir immer freudig begrüßt. Wir sind alte Bekannte und gern gesehene Gäste. Schnell ist der Kontakt mit den anderen Freizeitteilnehmern geschlossen. Auch wenn wir aus unterschiedlichen Regionen kommen, in der Gebärdensprachgemeinschaft kennen wir uns gut. Mittlerweile sind wir alle im Ruhestand und haben keinen Stress mehr an der Arbeit. Trotzdem ist es ein besonderes Erlebnis, ein paar Tage auszuspannen und viel Zeit für die Unterhaltung mit anderen Gehörlosen zu haben. Die Umgebung erkunden wir zu Fuß, weit kommen wir aber meistens nicht, beim Gebärden brauchen wir Blickkontakt, dadurch sind wir nicht schnell beim gehen.

Weiterlesen: Freizeit Niedenstein vom 18. bis 22. Mai 2015

Gemeinde Hanau: Udo Muth gestorben

Udo MuthAus der Hanauer Gebärdensprach-Gemeinde verstarb am 15. Mai 2015 im Alter von 70 Jahren Udo Muth aus Langenselbold. Die Beisetzung war am 28. Mai 2015 auf dem neuen Friedhof Langenselbold. Viele Mitglieder des Hanauer Gehörlosenvereins e.V. und der Hanauer Gebärdensprach-Gemeinde waren dabei, um von ihrem Freund Abschied zu nehmen. Dekan Dr. Lückhoff aus Langenselbold und Pfarrerin Keller-Stenzel hielten den Trauer-Gottesdienst gemeinsam in Lautsprache und Gebärdensprache. Gott tröste alle, die um Udo Muth trauern. Gott schenke Udo Muth Frieden.
M. Keller-Stenzel

Unterkategorien