Gemeinde Hanau: Elisabeth-Medaille für Hans Luley und Erika Reitz

Ehrung Gruppenfoto; Foto: HagenfeldPfingstmontag 2019: Ev. Kirche Kilianstädten. Erster gemeinsamer Gottesdienst von hörender Gemeinde und Gebärdensprachgemeinde Hanau.

Warum? Hans Luley und Erika Reitz vom Gemeindevorstand Hanau haben die Elisabeth-Medaille bekommen. Hans Luley arbeitet seit fast 60 Jahren im Gemeindevorstand mit. Erika Reitz ist ungefähr 30 Jahre dabei. Erika und Hans sind die ersten Gehörlosen aus der Hanauer Gemeinde, die eine Elisabeth-Medaille bekommen haben. Hans Luley lebt mit seiner Familie in Kilianstädten. Deshalb: besondere Ehre, dass der Gottesdienst in Kilianstädten war. Zusammen Dr. Merle, Pfarrer der hörenden Gemeinde. Roswitha Wagner hat gedolmetscht. Auch viele Hörende waren vom Gebärden beeindruckt.
Alle gemeinsam haben das Gebärdenlied probiert: Frieden heut für dich, für mich, weltweit. „Der Heilige Geist macht möglich, einander zu verstehen, auch wenn man nicht dieselbe Sprache spricht“. Das hat Pfr. Merle in der Predigt gesagt. Und alle konnten das im Gottesdienst erleben.
Die Elisabeth-Medaille ist die zweithöchste Anerkennung der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck. Eine besondere Ehrung für Menschen, die sehr viele Jahre ehrenamtlich in der Gemeinde mitarbeiten. Den Namen hat die Medaille von Elisabeth von Thüringen. Sie hat im 13. Jahrhundert gelebt. Zuerst auf der Wartburg. Später in Marburg. Elisabeth hat anderen Menschen in ihrer Not geholfen, z.B. Kranke gepflegt oder Arme unterstützt. Ehrung; Foto: HagenfeldEgal früher, egal heute: Solidarität und Unterstützung für andere sind wichtig. Ehrenamtliche Mitarbeit ist wichtig. Wunderbar, dass Hans und Erika schon so lange im Gemeindevorstand mitarbeiten. Bedeutet? Treue Unterstützung für die Gemeinde in Hanau! Gudrun Levin, Vorsitzende der Kreissynode (=Leitung vom Kirchenkreis) hat die Elisabeth-Medaillen überreicht. Frau Levin hat sehr liebevolle Worte gesagt und die Aufgaben genannt: Hans Luley ist Kastenmeister (=Sammeln von Kollekte und Abrechnung). Erika Reitz unterstützt beim Organisieren und weiß, wer in der Gemeinde Sorgen hat und kümmert sich.

Nach dem Festgottesdienst hat die Ev. Kirchengemeinde zum feierlichen Kaffeetrinken eingeladen.
Text: M. Keller-Stenzel, Foto: Hagenfeld
auf dem Foto: v.r.: Pfr. Merle, G. Levin, H. Luley, E. Reitz, Pfrin. Keller-Stenzel

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok