Gehörlose auf dem Hessentag

Fotospass im HR-Zelt (Hessischer Rundfunk)Jedes Jahr kommen „die Hessen“ zusammen, um 10 Tage in einer Stadt zu feiern. Dieses Jahr vom 25. Mai bis 3. Juni 2018 in Korbach. Zu sehen gibt es da viel. Oft haben sich Gruppen von Gehörlosen verabredet und sind nach Korbach gefahren, um sich den Hessentag anzusehen.

Leider gibt es nicht viele gedolmetscht Angebote für Gehörlose – immerhin haben die beiden Landeskirchen Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldecksich überlegt, wie ihr Angebot barrierefrei werden kann.

Diskussion in der KilianskircheSo gab es am 2. Juni eine Diskussion, die gedolmetscht wurde. Zu dem Thema „Diesen Ton verbitt‘ ich mir!“ diskutierten (siehe Foto von rechts nach links) Bischof Prof. Dr. Martin (Kassel), Petra Nagel (Moderation), Prof. Dr. Marlis Prinzing (Medienwissenschaftlerin aus Köln), Christopher Posch, Rechtsanwalt aus Kassel/ RTL-Doku „Ich kämpfe für ihr Recht“. Dolmetscherinnen waren Norma Gühlke und Stefanie Riedel-Waskönig. Viele Gehörlose sind in die Kilianskirche gekommen, um zuzusehen, was die einzelnen Teilnehmer zu Themen wie (zum Beispiel): Mobbing, Hasskommentare und peinliche Bilder im Internet sagten.

Gehörlose bei der DiskussionAm 3. Juni endete der Hessentag in Korbach und wir sind gespannt auf den nächsten Hessentag in Bad Hersfeld (7.-16.6.2019). Wir hoffen dann 2019 mehr Angebote für Gehörlose zu machen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok